Zu Wasser und zu Land
Erholung in der Großstadt: Für Romantiker und Sportbegeisterte sind Leipzigs Wasserwege und Grünflächen ein Paradies.
Leipziger Neuseenland
Cospudener-See-Leipziger-Neuseenland

Wer an einem heißen Sommertag das kühle Nass sucht, hat es in Leipzig nicht weit – und vor allem die Auswahl. Im Norden und Süden der Stadt sind aus gefluteten Tagebaurestlöchern in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Seen entstanden. Die hervorragende Wasserqualität sorgt für ungetrübten Badespaß und die verschiedensten Sportarten auf und um die Seen garantieren Abwechslung. Zum Radfahren und Inlineskaten sind die durchgängig asphaltierten Rundwege um den Cospudener, Markkleeberger und Schladitzer See perfekt geeignet. Im Kanupark am Markkleeberger See stürzen Sie sich beim Rafting in die tosenden Fluten. Am Kulkwitzer See können Sie sich im Wakeboarden ausprobieren.

Mehr Informationen: www.leipzigerneuseenland.de

Clara-Zetkin-Park

Egal, ob Sommer oder Winter – im „Clara-Park“ tummeln sich immer Spaziergänger, Radfahrer und Sonnenanbeter. Höchstens an der Anzahl der Freiluftliebhaber lässt sich die Jahreszeit erkennen. Bei warmen Temperaturen machen es sich die Leipziger mit Familie und Freunden auf den Wiesen gemütlich, grillen, spielen Frisbee oder Wikingerschach. Für kleine Pausen bei Kaffee und hausgemachtem Kuchen bieten sich in der weitläufigen Parkanlage das „Glashaus“ und der „Musikpavillon“ an. Letzterer trägt seinen Namen zu Recht: Hier finden an den Sommer-Wochenenden kostenlose Konzerte unter freiem Himmel statt. Dabei werden klassische Stücke ebenso gespielt wie moderne Kaffeehausmusik.

Mehr Informationen: www.musikpavillon-leipzig.de

Clara-Zetkin-Park-Kurzurlaub-Leipzig
Leipzig auf dem Wasser entdecken
Leipzig auf dem Wasser entdecken

Betrachten Sie Leipzig einmal aus einer anderen Perspektive: Zahlreiche Wasserwege führen durch Klein-Venedig, wie Leipzig nicht umsonst genannt wird. Auf dem Karl-Heine-Kanal und der Weißen Elster passieren Sie restaurierte Industriebauten, die inzwischen als Wohn- und Geschäftshäuser genutzt werden. Sie können die ruhig fließenden Gewässer bei geführten Motorboot-Touren oder auch individuell mit Kanu und Ruderboot erkunden. Es gibt zahlreiche Anbieter in Ufernähe, „Freizeit-Abenteuer“ verleiht Kajaks und Kanadier und begleitet Sie auch bei Touren ins Leipziger Neuseenland. Auf dem Störmthaler See führt Sie das erfahrene Team mit dem Kanu zur schwimmenden Kirche „Vineta“.

Mehr Informationen: www.freizeit-abenteuer.com

Saunieren am See

Bunte Holzhäuschen säumen die Uferpromenade, in kleinen Restaurants wird frischer Fisch serviert und die Wanten der Segelboote klappern im Wind: Am Hafen des Cospudener Sees fühlen Sie sich wie in Skandinavien. Wie es in Finnland typisch ist, steht auch hier eine Sauna direkt am Wasser. In der Panorama-Sauna der „Sauna im See“ entspannen Sie sich mit traumhaftem Blick über den See. Zur Abkühlung geht es danach von der Terrasse direkt in den „Cossi“ – so die liebevolle Bezeichnung der Leipziger. Auch in der „Meri Sauna“ nahe des Kulkwitzer Sees schwitzen Sie im Wohlfühl-Ambiente. Bei sechs verschiedenen Saunen findet hier jeder die richtige Temperatur. Im Naturgarten gibt es einen Schwimmteich sowie Sandstrand und Wiesen für ausgiebige Ruhepausen. In den langen Saunanächten bereisen Sie verschiedene Länder mit speziellen Aufgüssen und typischen Speisen.

Mehr Informationen: www.sauna-im-see.de,
www.meri-sauna.de

Sauna-im-See-Cospudener-See-Kurzurlaub-Leipzig